10 Monate in Richmond,KY

  Startseite
    richitgeStartseite,die drüber is sinnlos
    home
    family
    school
    diary
    bemerkungen/aktuelles
    fotos
    Kontakt
  Über...
  Gästebuch

http://myblog.de/kyusa06

Gratis bloggen bei
myblog.de





School

Meine Schule is die ModelLaboratorySchool in Richmond. Ist eine Privatschule, auf der ich durch meine Gastfamilie bin, und dadurch ziemlich klein. Der Highschoolbereich hat nur 200 Schueler. Dadurch dass es eine Privatschule ist, is auch vieles besser. An den oeffentlichen Highschools muss man jeden Morgen durch eine Sicherheitskontrolle,darf ausserdem nur durchsichtige Taschen/Rucksaecke tragen damit man sehen kann falls jemand eine Waffe bei sich hat,...von den Schuelern wird da immer nur das Schlechteste vermutet. Sowas wollte meine Gastmutter nicht und deswegen geh ich ab dem 17.August auf die ModelLaboratorySchool, wie ihre Kinder auch.

Meine Schulfächer:

1.Semester (Aug-Dec):

                 US History  (Pflichtfach!,80 Min.)

                 English (Pflichtfach!,80 Min.)

                 LUNCH (10.55-11.45)

                 Spanish (80 Min.)

                 Advanced Art (55 Min.)

                 Film&Publications (55 Min.)

2.Semester (Jan-May):

                 Algebra

                 Computer Applications                

                 LUNCH

                 Sociology

                 Advanced Art

                Film&Publications

Kann euch grad nich genau erklaeren was das alles is, habs zwar erklaert bekommen bevor ichs gewaehlt hab, aber weiss es net mehr so. Erzaehls euch wenn ichs ne zeit lang hatte. Die ersten drei Faecher wechselt man nach einem halben Jahr in andere, die letzten zwei muss man das ganze Schuljahr ueber behalten. Hier wechselt auch nich jeden Tag der Studenplan sondern so wie ich die Faecher oben aufgeschrieben habe ist im ersten und zweiten Semester  jeder Tag, mit den gleichen Faechern, in der selben Reihenfolge. Bisher durfte man zum Mittagessen die Schule verlassen und irgendwohin essen fahren, wurde dieses Jahr geaendert und man darf zum Essen nurnoch zur Eastern Kentucky University ruebergehen um da zu essen. Nach der Schule gibt es noch verschiedene sportliche Aktivitaeten, die musst ich aber jetzt noch nicht auswaehlen.

So..jetzt hat ich heut meinen ersten Schultag hier und kann euch ein bischen mehr zu allem sagen. Ich denk ma U.S.History und English is klar, muss ich nich gross erklaeren, is genauso wie in Deutschland Geschichte und Deutsch. Die zwei Lehrer wirken ganz nett, denk man hat in den Faechern aber schon einiges zu tun und joar ma sehn wie das klappt. Spanisch hier is nich wircklich schwer nehm ich an. Hab heut gemerkt dass sie in meinem Kurs noch nich so warrnsinnig weit waren und is schon interessant wenn meine Lehrerin Spanisch spricht. Macht sie fast die ganze Stunde aber klingt allgemein nich so sehr nach Spanisch^^. Kunst wird denk ich ma ganz cool, klang auch nach ner Maenge was die Frau so vor hat und was wir dafuer machen muessen aber glaub wird interessant. Und die letzte Stunde Film&Publications is auch echt ganz gut und ma was anderes. Werden da allemoeglichen Arten von Filmen gucken, teilweise auch ziemlich alte und die jewals dann diskutieren, bewerten, Kritiken schreiben und gucken wie sie gemacht sind. Is denk ich ganz gut so als letzte Stunde und die Lehrerin is auch echt nett.

Hier isses auch so dass nich die Lehrer den Klassenraum wechseln sondern die Schueler. Dadurch hat jeder Lehrer einen eigenen Klassenraum fuer das ganze Schuljahr (oder vielleicht auch laenger weiss ich nich) und kann den Raum ganz persoenlich gestalten. So sehen die Klassenraume dannhalt auch aus, manchma sogar ganz schoen voll gestopft mit irgendwelchenm Zeug. Der Raum von meinem U.S. History Lehrer z.Bsp is total patriotisch und man kann die Farben von der amerikanischen Flagge ueberall in allen moeglichen Formen sehen:als Luftballons,Girlanden(schreibt man das so?!^^),Herzchen,.. Find ich aber garnich so schlecht. Dadurch sehen die Klassenraeume irgendwie schoener und gemuetlicher aus und nich alle mehr oder weniger gleich. Dadurch dass die Schueler die Raeume wechseln muessen lernt man auch eine Maenge mehr Leute kennen, weil man so jede Stunde mit anderen Schuelern Unterricht hat. Gibt keine Klassen die aus bestimtmen Schuelern bestehen sondern man muss eben Kurse waehlen und da sind die Schueler noch ncihtmal immer in der gleichen Stufe. Und die Leute sind echt total offen und freundlich, is nich schwer andere kennenzulernen.  

9.8.06 00:54
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung